Mit der Anfrage im Jahre 2008, beim Aufbau von The Beautyfairies, einem Jugendintegrationsprojekt für Frauen mit Migrationshintergrund, mitwirken zu dürfen, hat mir das Leben eine weitere grosse Chance geschenkt. Ich durfte endlich etwas Handfestes tun und meinen Beitrag leisten, in Richtung Gleichwertigkeit, Integration und Verbundenheit. Was mir sehr am Herzen liegt.

 

Ich erfuhr, wenn ein Mensch Raum und Platz für seine Entwicklung bekommt, sich und seine Ressourcen besser kennen und nutzen lernt, dieser an Selbstvertrauen und Selbstidentität gewinnt, welche die Basis für einen starken Selbstwert bilden. Die hohe Selbstachtung wiederum bewirkt, dass man sich seiner Selbstwirksamkeit bewusst wird, um dann sein Leben verantwortungsvoll, selbstbestimmt, erfolgreich und glücklich gestalten zu können.

 

Um nun meine Ressourcen und Erfahrungen, mit meinen Händen zu arbeiten und Menschen zu begleiten, optimal nutzen und vereinen zu können, begann ich im Jahr 2012 mit der Ausbildung zur ganzheitlich-integrativen Atemtherapeutin IKP.

 

Die Arbeit mit dem Atem und der ganzheitlichen Sicht hat mich von Beginn an fasziniert und überzeugt, da sie so vielseitig, individuell auf jede Person abgestimmt anwendbar und erfahrbar ist.

 

Aus dieser Lebensschule heraus, wage ich nun den Schritt in eine neue Zukunft, um auf der bereits gewonnenen Erfahrung heraus aufzubauen, diese weiterzuentwickeln und weiterzugeben. Denn seit ich 14 Jahre alt bin, hatte ich den Traum mich einmal selbstständig zu machen. Dies darf ich nun mit meiner eigenen Praxis tun.

 

Meine Philosophie

 

Meine Haltung der Achtsamkeit, Offenheit, Wertschätzung und Präsenz ist die Grundlage, um mit meinem Repertoire an  gelernten „Werkzeugen“, gemeinsam mit Ihnen, Ihren eigenen und individuellen Prozess zu gestalten und ihn zu begleiten.

 

Mir ist es wichtig, Entwicklung nicht zu forcieren, sondern einen Raum und eine Atmosphäre zu schaffen, in der sie reifen kann. In diesem gemeinsamen Prozess sind Vertrauen und gegenseitige Achtung Voraussetzung.

 

Ich freue mich sehr auf Sie und mit Ihnen gemeinsam einen Teil Ihres Weges gehen zu dürfen.

 

Meine berufsbezogenen Aus- und Weiterbildungen

 

Über mich und meinen Weg zur ganzheitlich-integrativen Atemtherapie IKP

 

Ich bin Denise Geier, geboren 1982. Schon seit ich denken kann interessiere ich mich für das Menschsein sowie die Arbeit mit, an und für Menschen. Unter anderem führte mich dies zuerst in die Aus- und Weiterbildung bis zur Coiffeuse mit einem Abschluss in der höheren Fachschule. Diese Tätigkeit übte ich lange und sehr leidenschaftlich aus. Gab mein Wissen und Können als Berufsbildnerin eifrig und freudvoll weiter und war eine Zeit lang als Prüfungsexpertin im Kanton Aargau tätig.

 

Dabei erinnere ich mich gerne zurück an einen auschlaggebenden Moment in meinem 2. Lehrjahr. Damals lernte ich einer meiner ersten Stammkunden kennen. Ein Chiropraktiker der sich von mir jedes Mal eine Kopfmassage wünschte. Er lobte meine Handgriffe und mein Einfühlungsvermögen sehr und animierte mich unbedingt darauf aufzubauen.

 

Ich hatte die Lehre noch nicht abgeschlossen, habe ich ein mehrwöchiger Kurs über Rücken-Nackenmassage, sowie verschiedene Tageskurse für unterschiedliche Massageformen besucht.

 

Die für mich so wunderbare und erfüllende Arbeit mit meinen Händen und den damit verbundenen Berührungen begleitet mich seither.