Der Atem ist eine unserer wertvollsten Ressourcen für unser ganzheitliches Wohlbefinden. Er ist unsere Verbindung zwischen Körper, Geist und Seele sowie zu unserer Umwelt. Die Arbeit mit dem Atem dient der Selbsterkenntnis, der Gesunderhaltung und kann heilende Prozesse bei Erkrankungen und Lebenskrisen unterstützen.

 

Es geht darum alle Phänomene vom menschlichen Sein über Körperempfindungs- und Gefühlsassoziationen zu entdecken. Was in Erscheinung tritt, während der Atemtherapie, wird im Gespräch aufgegriffen und zur ganzheitlichen Weiterentwicklung beitragen.

 

Methoden

 

  • Atem- und Bewegungsübungen im Sitzen, Stehen, Liegen oder in Bewegung

  • Atemmassage auf der Liege am unbekleideten Körper

  • Atembehandlung auf der Liege am bekleideten Körper

  • Imaginationen, Meditationen

  • Erfahrungsübungen mit verschiedener Hilfsmittel, z.B. Bällen, Tücher, Papier und Malstiften usw.

  • Gespräch

 

Der Behandlungsschwerpunkt richtet sich individuell nach dem Beschwerdebild und nach dem Wunsch der Klientin oder des Klienten.

 

Mögliche Indikationen gibt es zahlreiche. Die Methoden welche ich anwende basieren auf der Therapietheorie der Ganzheitlich-Integrativen Atemtherapie IKP.